Gesund abnehmen mit einer Strategie

ID-100137892

Gesund abnehmen können Sie mit mehreren Möglichkeiten und in diesem Blog wird davon noch mehrmals die Rede sein. ich habe auch verschiedene Möglichkeiten ausprobiert. Das Problem bei jeder Diät ist der Jo-Jo-Effekt und ich will erst gar nicht behaupten, dass ich das Ei des Kolumbus entdeckt habe. Ich habe mehrmals abgenommen und dann wieder zugenommen. Momentan nehme ich gerade wieder ab mit einer Methode, die ich mir selber ausgedacht habe. Ich habe damit schon mehrmals abnehmen und ich glaube, es ist eine gute Möglichkeit, der Gesund abnehmen will.

Gesund abnehmen mit Ideen der Anonymen Alkoholiker

Die Verbindung von gesund Abnehmen mit den Anonymen Alkoholiker scheint für manche ein wenig weit hergeholt, hat mich aber ein wenig zu dieser Strategie inspiriert. Der Grundgedanke ist, dass Übergewicht eine Sucht ist und Sie genauso damit umgehen sollten. Anonyme Alkoholiker beginnen jede Sitzung mit dem sogenannten Gelassenheitsgebet:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Dieses Gebet sollte sich auch jeder Übergewichtige dick einrahmen und über dem Spiegel hängen, denn genauso wie der Alkoholiker bei Stress zur Flasche, greift der Übergewichtige zum Schokoriegel.

Das nächste, was wir von den AA lernen können, was uns beim gesund Abnehmen hilft, ist, jeden Tag wie ein neues Leben zu beginnen. Wenn also heute Stress war und Sie zu viel gegessen haben, dann sollten Sie den Tag abhaken und den nächsten Tag wieder von vorne beginnen.

Nun kommen wir zu einem wichtigen Punkt, der sich mit einer Diät nicht so leicht realisieren lässt. Ein Alkoholiker verbannt alle alkoholischen Getränke aus dem Haus, auf gar keinen Fall darf er wieder mit Alkohol in Verbindung kommen. Jede mit Likör gefüllte Schokolade kann einen Rückfall auslösen. Leider können Esssüchtige nicht sämtliche Lebensmittel verbannen. Das funktioniert vielleicht mit einer bestimmten Art von Nahrung, wie Schokolade oder Kartoffelchips. Wer in Zukunft aber die Schokolade durch Äpfel ersetzt, der hat zwar einen wichtigen Schritt zum gesund abnehmen getan, doch die Gefahr ist sehr groß, dass er irgendwann wieder von Äpfel auf Schokolade umsteigt.

 

Gesund abnehmen mit festen Ritualen

 

Gerade über letzten Punkt habe ich lange nachgedacht und mir einfach feste Rituale überlegt. Für mich ist in erster Linie wichtig, mich an feste Zeiten zu halten. Diese Zeiten sind für mci der Anker, an denen ich mich festhalten kann. AA verbannen den Alkohol aus dem Haus und ich verbanne den Snack zwischendurch. Halt, nicht ganz: Ich erlaube mir eine Mahlzeit, die ich als Joker bezeichne, davon werde ich später noch berichten. Doch nun zu meinen feststehenden Ritualen, mit denen ich meinem Tag gestalte und gesund abnehme.

 

  • Frühstück mache ich zur Zeit um halb 9. Wenn ich auch manchmal um sieben Uhr zu arbeiten beginne, dann unterbreche ich die Arbeit für eine viertel Stunde. Ich nehme eine Semmel, halbiere sie und bestreiche sie mit Senf. Darauf kommen jeweils eine oder zwei Scheiben Wurst und mehrere Salatblätter. Dazu gibt es einen Pfefferminztee. Dies ist zurzeit mein Favorit, das sich auch ändern kann. So habe ich früher Joghurt mit Müsli gegessen. hat genau so funktioniert. Was nicht zu empfehlen ist, sind Eier zum Frühstück. Nicht als gekochtes Ei und schon gar nicht als Rühr- oder Spiegelei. Wenn ich darauf Lust habe, dann setze ich das als Joker ein.
  • Mittagessen: Dieses nehme ich gegen 12 Uhr zur mir. Wenn es natürlich nicht geht, weil ich gerade wichtige Aufträge habe, dann kann ich es natürlich auch verschieben. Wenn Sie aber gesund abnehmen wollen, dann ist es vorteilhaft, nicht allzu weit von diesen Zeiten abzuweichen. Ich nehme eine Portion Fleisch und bereite es mir zu. Wissen Sie, wie groß eine Portion zu sein hat? Das Stück Fleisch soll in eine Hand passen. Nicht viel, aber es genügt. Dazu kommt eine Portion Kohlenhydrate. Ich stehe auf Nudeln oder Reis, manchmal auch auf Kartoffeln. Meist macht mir aber das Schälen zu viel Arbeit. Wichtig ist eine große Portion Salat. Meist nehme ich eine halbe Gurke, ein paar Tomaten, grünen Salat, Mais und Kidneybohnen aus der Büchse. Als Soße einfach Balsamessen und Olivenöl. Ich gebe alles in einen Teller und esse es. Sie können es natürlich auch getrennt anrichten. Experimentieren Sie ruhig ein wenig, es macht Spaß, eine Ernährung zu entwickeln, bei der sie sich wohl fühlen und gleichzeitig abnehmen. Abschließend gibt es als Dessert noch zwei Einheiten Obst, also Äpfel, Birnen, Bananen, auch eine Schale mit Kirschen oder Erdbeeren ist erlaubt. Je nach Jahreszeit und Lust.
  • Abendessen: Das Abendessen nehme ich meist in Form eines Salats ein. Ich mache mir einfach den Salat vom Mittagessen noch einmal. Früher habe ich noch eine Scheibe Brot dazu gegessen, doch ich habe bald herausgefunden, dass ich mich ohne Brot genauso wohl fühle und habe es weggelassen.
  • Gesund abnehmen mit Joker

    Nun zu meinem oben erwähnten Joker. Gesund abnehmen funktioniert deshalb so oft nicht, weil sich der Übergewichtige stark an Regeln  hält und sich keine Abweichung davon gestattet. Nun zu dem oben erwähntem Rührei zum Frühstück. Nach meiner Diät ist Rührei als Frühstück nicht erlaubt. Allenfalls als Mittagessen könnten Sie ein oder zwei Eier (als Leberkäse mit Spiegelei, Penne á la Carbonara oder Rührei mit Schinken) essen. Wenn Sie zum Frühstück Eier essen wollten, dann ist das für mich ein Joker. Ich erlaube mir einmal am Tag einen Joker. Dieser kann aus allem möglichem bestehen. Zum Beispiel hatte ich neulich eine Flasche Orangensaft zum Frühstück getrunken, das war für mich der Joker. Oft esse ich am Abend ein kleines Stück Torte. Was Sie dafür nehmen ist fast gleichgültig, es muss nur im Rahmen bleiben. Wenn Sie gerne ein Glas Bier trinken, dann ist das auch als Joker erlaubt, aber nur eines am Tag, keinesfalls zwei.

Wiegen beim Abnehmen hilft beim Abnehmen

55358_web_R_K_B_by_khv24_pixelio.de
Beim Abnehmen ist die Motivation ein sehr wichtiger Faktor und die Waage hilft dabei. Es bringt ein wenig Spannung in den Alltag, wenn der morgendliche Schritt auf die Waage anstellt. Allerdings ist es ein Fehler, wenn das Wiegen beim Abnehmen in Stress ausartet. Viele kennen das: Das Wiegen beim Abnehmen steht an und der Abnehmwillige hat 500 Gramm zugenommen. In einem solchen Fall bricht dann allzu leicht  eine Depression über den Übergewichtigen herien, wenn er fesrtstellen muss, dass seien Bemühungen nicht von dem Erfolg gekrönt waren, den er sich eigentlich gewünscht hat.  Besonders trügerisch sind in diesem Zusammenhang Digitalwaagen. Sie suggerieren ein Exaktes Gewicht bis in die hundertstel Kilogrammstelle. Das ist natürlich Unsinn. Das Gewicht ist einem ständigen Wandel unterworfen. Wenn der Abnehmwillige eigentlich bald auf die Toilette müsste, dann hat er natürlich mehr. Auf der anderen Seite hat er deutlich weniger, wenn der Toilettenbesuch kurz bevor stand.  In diesem Artikel habe ich zwar geschrieben, man soll nicht au die Gurus hören. Ich betäitge mich aber jetzt selber als Guru und geben ein paar Tipps zum Thema Wiegen beim Abnehmen.

 

Wiegen beim Abnehmen und die Suchtgefahr

 

Wiegen beim Abnehmen kann auch zu einer Sucht werden. Es macht einfach Spaß täglich zu beobachten, wie sich der Zeiger der Waage nach unten bewegt. ´Manche haben so viel Spaß daran, dass sie den ganzen Körper zu wenig Nahrung zu geben, nur um am Hemd sagen zu können,s ie ´haben den Körper voll unter Kontrolle. Wer so denkt, der braucht nur einen kleinen Schritt gehen und schon hat ihn die Magersucht.

 

Was ist also richtig?  Wiegen beim Abnehmen ist wichtig, denn schließlich will man ja wissen, wie es mit dem Projekt steht. Zu empfehlen ist sich einmal in der Woche zu wiegen. Möglichst zur gleichen Uhrzeit und am gleichen Ort. Das jeweilige Gewicht wird am besten in einer Exceldatei notiert. Der Focus plädiert übrigens in diesem Artikel sich dreimal in der Woche auf

 

 

Brot backen ist einfacher als man denkt

 

Brot backen ist mit dem Brotbackautomaten sehr einfach

Tim Reckmann  / pixelio.de

Brot backen ist keine Kunst und mit ein paar Tricks kann diese Fähigkeit jeder erlernen.

In dem einführenden Artikel hieß es, dass für ein erfolgreiches Abnehmen auch der Genuss nicht zu kurz kommen darf. Ein besonderes geschmackliches Erlebnis kann sich der Interessent gönnen, wenn er Brot selber bäckt. Viele scheuen davor zurück, denn sie fürchten den hohen Aufwand, der sich daraus zu ergeben scheint. Es ist aber ganz einfach, gutes Brot zu genießen und trotzdem wenig Zeit dadurch zu verlieren.

Brot backen im Automaten ist besser als sein Ruf

In den letzten Jahren haben die Brotbackautomaten einen sehr starken Boom erlebt. Die Werbung verspricht, dass dadurch das Brot backen wesentlich vereinfacht werden soll. Leider sind die Brotbackautomaten dadurch auch ein wenig in Verruf geraten, denn das Brot schmeckt leider doch nicht ganz so gut, als vom Bäcker. Das liegt aber nicht am Brotbackautomaten, sondern an den Backmischungen, die für das Brot backen verwendet werden. Interessenten, die sich aber die Mühe machen, diese Fertigmischungen nicht zu verwenden, können innerhalb kürzester Zeit ein schmackhaftes Brot erzeugen. Durch das Brot backen im Brotbackautomaten entsteht auch kein Schmutz, denn der Hobbybäcker braucht das Brot gar nicht aus dem Gerät zu entfernen. Er braucht eigentlich nur die Zutaten zusammenmischen, die richtige Menge Wasser hinzugeben und schon kann es losgehen.

Brot backen mit einem schmackhaften Rezept

Wer zum ersten Mal mit dem Brot backen beginnt, der benötigt einen Sauerteig. Er braucht sich diesen nicht vom Bäcker zu holen. Es genügt, wenn er einen festen Teig aus Roggenmehl und Wasser anrührt und diesen zwei bis drei Tage stehen lässt. Der Teig muss immer wieder umgerührt und mit neuem Mehl angereichert werden. Am Schluss sollte der Sauerteig sehr weich geführt werden. Es ist günstig, am Anfang den Anteil am Roggenmehl noch nicht allzu hoch anzusetzen, denn wenn der Sauerteig noch nicht reif genug ist, dann gelingt das Brot nicht.
Ansonsten braucht der Hobbybäcker circa 800 bis 900 Gramm Mehl, 3 Esslöffel Salz, etwas Brotgewürz (gibt es im Handel zu kaufen) und den Sauerteig. Auf Hefe kann normalerweise verzichtet werden. Wenn der Sauerteig allerdings selbst noch nicht so stark treibt, dann kann noch etwas Hefe zum Teig gegeben werden. Benötigt wird dann natürlich noch ein viertel Liter Wasser. Den Rest erledigt der Brotbackautomat. Anfangs muss allerdings das Ergebnis noch überwacht werden, denn der Sauerteig hat doch andere Triebeigenschaften wie eine Fertigmischung und ein Päckchen Hefe.
Übrigens: Wenn der Sauerteig benützt wird, bitte daran denken, ein kleines Stück wegzunehmen, um den nächsten Sauerteig damit zu impfen.

In der Onlineausgabe der Frankfurter Neuen Presse war übrigens vor kurzem auch ein interessanter Artikel über das Thema Brot backen.

Nicht auf die Gurus hören

Wenn ich jetzt meinem neuen Eintrag den Titel gebe, nicht auf die Gurus zu hören, dann Frage ich mich, was denn ich sein soll. Natürlich, ich bin auch ein Guru und gebe genauso Tipps. Also solltest du auf mich auch nicht hören. Ich will mich jetzt darüber nicht näher auslassen, sondern besser zur Sache kommen. Abnehmen ist ein ganz individueller Prozess und selbst wenn ein Experte mich persönlich kennt, kennt er nur einen Teil meiner Persönlichkeit. Beim Abnehmen zählt nur, das was ich will.

Abnehmen – was will ich erreichen

Wenn ich abnehmen will, dann setze ich mir ein Ziel, so viel Gewicht will ich in einer bestimmten Zeit verlieren. Notiere es vielleicht in einer Agenda und Wiege mich täglich. So machen es die meisten und es ist auch nicht falsch. Wenn du abnehmen willst, dann setze dir ein Ziel, das möglichst realistisch ist und nicht zu ambitioniert. Viele wollen ein Kilo in einer Woche schaffen. Natürlich, das geht, aber du fühlst dich nicht mehr wohl in deiner Haut. Ich habe schon von Frauen gehört, jungen Frauen, die dann plötzlich keine Periode mehr bekamen, weil sie so stark hungerten dass der Körper für diese Funktion keine Kraft mehr hatte. Seien Sie fair zu sich selber. Weniger ist hier auf jeden Fall mehr.

Abnehmen – die endlose Reise

Wieso habe ich diese Überschrift die endlose Reise genannt. Weil abnehmen genau das ist. Es gibt streng genommen kein Ziel. Ihr Ziel ist abnehmen und dein Körper entscheidet, wie weit du kommst. Viele Menschen, ja eigentlich alle machen den Fehler auf ein bestimmtes Ziel hin zu arbeiten und wenn sie dieses Ziel erreicht haben, dann ´schlägt die Waage wieder in die andere Richtung aus. Dieser Prozess ist ganz natürlich. Er kann eigentlich nur unterbrochen werden, wenn ich ganz bewusst dagegen angehe und mir kein Ziel setze, dass erreicht werden muss. Du wirst lernen müssen, nicht ein Ziel zu haben. Natürlich hast du ein Ziel. Es ist eine bestimmte Lebensweise, wenn du die erreicht hast, dann fühlst du dich wohl und das Abnehmen geht fast wie von selber.

Genießen und abnehmen

Auch Shokolade ist beim Abnehmen erlaubt

birgitH / pixelio.de

 

In diesem Blog geht es um zwei Dingen und zwar um Genuss und um Abnehmen. In dieser Reihenfolge. Wer sich monatelang kasteit um 10 oder mehr Kilo abzunehmen, der kann es ebenso gut bleiben lassen, denn in ein paar Monaten hat er das Gewicht wieder oben und in vielen Fällen noch ein wenig mehr. Manche nennen das Jo-Jo-Effekt. Nun stellen wir uns hier am Beginn die Frage, wie kann denn abnehmen überhaupt funktionieren und zwar so, dass wir unser Gewicht halten. Ich kämpfe mit meinem Gewicht auch, ich nehme auch wieder zu. Ich kämpfe manchmal die gleichen kämpfe und ich kann Erfahrungen sammeln, die ich an Sei weitergeben werde.

 

Abnehmen funktioniert nur mit Genuss

Der Mensch will genießen, er will das schöne Gefühl erleben, wenn die Glückshormone durch den Körper rauschen. Das geschieht beim Sex, aber auch bei einem großen Stück Sahnetorte. Also: Regel Nummer eins, ganz gleich, wie sie abnehmen wollen, verbannen sie nicht den Genuss aus ihrem Leben. Das sollt jetzt nicht heißen, dass sie jeden Tag mehrere Torten essen sollen. Reservieren sie sich eine Mahlzeit, zu der sie ganz bewusst ein kleines Stückchen Kuchen essen, vielleicht trinken Sie dazu einen Cappuccino. Ganz wie sie wollen. Lassen sie sich aber Zeit damit.

 

Abnehmen benötigt Zeit

Sie haben es nicht eilig. Ihr Gewicht ist auch nicht innerhalb von zwei Wochen entstanden. Wenn sie im Monat ein Kilo abnehmen, dann ist das  genug. Sie werden feststellen,  dass das Abnehmen anfangs sehr schnell geht, falls sie starkes Übergewicht haben. Je mehr sie sich ihrem Idealgewicht nähern, umso schwieriger wird es. An dieser Stelle heißt es nur nicht aufgeben und durchhalten. Das Ziel ist nahe. Und jetzt machen die meisten Menschen den entscheidenden Fehler: Das Ziel ist erreicht, sie ernähren sich wieder wie früher und nehmen wieder zu. Wenn sie vernünftig abnehmen, dann ist das schon die richtige Ernährung. Sie brauchen nichts zu ändern. Das Gewicht ist ein Fließgleichgewicht. Sie erreichen genau das Gewicht, dass zu ihrer Ernährungsweise passt.  Sie brauchen nichts mehr zu ändern, Sie sind schon da.